Digital statt analog: Die neue Welt von Hawle.

Ein entscheidender Schritt: Der gesamte technische Produktions-Support des Armaturenherstellers Hawle wurde von der traditionellen Karteikultur auf digitale Verwaltung umgestellt. Die Tools: AXAVIA Engineering-Datenbank und die CAD Software Cimatron

Die PDM-Software von AXAVIA ist ein Tool zur Verwaltung
mechanischer Baugruppen und Bauteilen. Bei der Erstellung der CAD-Modelle werden automatisch Produktmanagementdaten in strukturierter Form aufgebaut und Baugruppen, Bauteile und Zeichnungen verwaltet. Die dazu genutzte Software stammt von Cimatron. Einem der erfolgreichsten CAD/CAM Hersteller weltweit. Cimatron kooperiert mit AXAVIA vor allem bei Projekten, bei denen Datenmanagementsysteme eingeführt werden, die produktübergreifend auch in anderen CAD/-CAM-Umgebungen eingesetzt
werden können.

Neu: Die papierlose Perspektive
Zu den erfolgreichen Nutzern dieser Zusammenarbeit gehört die Hawle Armaturen GmbH. Hawle ist ein weltweit agierendes Unternehmen, das sich durch hohes Qualitätsbewußtsein und konsequente Kundenorientierung auszeichnet. Dieses hohe Qualitätsniveau basiert nicht zuletzt auf der Entscheidung für eine Produktion allein in Deutschland.

Der gute Kontakt zwischen Hawle und AXAVIA hat seinen Ausgang in einer freundlichen Messebegegnung, aus dem sich bald eine intensive Zusammenarbeit entwickelte. Bis dahin war Hawle nur in der Lage, die Entwicklung und Produktion seines umfassenden Produktprogramms analog zu verwalten. Mit klassichen und unübersichtlichen Listen, Ordnern und Karteikarten. Das sollte in Zukunft grundsätzlich und für immer geändert werden.

Digital ist schneller aktueller
Von der Entscheidung für eine papierlose Organisation erhoffte man sich zunächst vor allem in der Konstruktion erhebliche Einsparungen. Für die Zusammenarbeit mit AXAVIA sprachen dann nicht nur der gute, persönliche Kontakt sondern vor allem die Anpassungsfähigkeit des Programms an die Belange des Unternehmens Hawle.

Nachdem die Konstruktion mit großem Erfolg auf digitale Dokumentenverwaltung umgestellt werden konnte, überzeugten sich immer mehr Hawle-Fachabteilungen von den Vorteilen des schnellen Zugriffs auf die unzähligen Generationen von Zeichnungen, Vorschriften und Normen. Alle wichtigen Abteilungen profitierten in Folge von der Umstellung auf die digitale Datenverwaltung. Entwurf, Montage, Fertigung, Wareneingangskontrolle und Kalkulation.

Auch die Benachrichtigungspraxis gehört zu den Nutznießern der Umstellung. Ändern sich Bedinungen und Vorschriften werden die Betroffenen nun automatisch benachrichtigt. Auch der Lese- und Schreibzugang unterliegt nun einer strikten automatischen
Kontrolle. Dies alles auch in direkter Abstimmung mit der externen Produktion in Fürstenwalde. Die exklusiv genutzte getunnelte Datenleitung sorgt für eine schnelle und gut geschützte Verbindung.

Programmierung in eigener Hand
Bei Hawle genießt man vor allem die problemlose Anpassungsfähigkeit des Programms an die eigenen Anforderungen. Die in AXAVIA-Workshops ausgebildeten Hawle-Mitarbeiter bewältigen die notwendigen Programmierungsaufgaben eigenhändig. Externe Hilfe ist nicht nötig.

Unter dem Strich schätzt man bei Hawle auch die schnelle Hilfe der kompetenten AXAVIA-Mitarbeiter. So ist die Grundlage dieser nachhaltigen Kooperation eine gute, kollegiale Zusammenarbeit, die auch von dem speziellen AXAVIA Blickwinkel auf Hawle
Projekte profitiert.